Willkommen! - Dein erstes NA Meeting

Das erste NA Meeting ist am schwierigsten

Was geschieht in deinem ersten NA Meeting? Vielleicht denkst du darüber nach, ein Meeting von NA Narcotics Anonymous zu besuchen, bist aber unsicher, was dich dort erwartet.
So ist es den meisten von uns bei ihrem ersten NA-Meeting gegangen! Hier wollen wir daher dir ein wenig beschreiben, was bei einem Meeting geschieht.

Logo-NA-Olten-Meeting-genesung-sucht-abhängigkeit-Narcotic-anonymous
NA Narcotics Anonymous

Muss ich bereits frei vom Konsum von Substanzen sein?

Auch wenn du noch etwas konsumiert oder getrunken hast, bist du in unseren Meetings willkommen. Viele NA-Mitglieder kamen zu ihrem ersten Meeting, während sie noch konsumiert haben, und sind jetzt drogenfrei und genesen von ihrer Sucht. In manchen Meetings wird darum gebeten, während des Meetings nichts zu sagen, wenn man heute etwas genommen hat, sondern vor oder nach dem Meeting mit einem cleanen Mitglied von NA zu sprechen.

Also herzlich willkommen!

Wer kann zum NA Meeting kommen?

NA ist für alle, die glauben ein Problem mit Suchtmedikamenten, Alkohol und Drogen egal welcher Art zu haben. Wenn du selbst ein Suchtproblem hast, kannst du an allen Meetings teilnehmen. Falls du dir nicht sicher bist, ob du süchtig bist oder nicht, mach dir erstmal keine Gedanken darüber. Für viele war dies erst nach den ersten Meetings etwas klarer. Es gibt bestimmte Meetings (sog. „offene“ Meetings), an denen neben Süchtigen auch Angehörige, Freunde oder sonstige interessierte Menschen teilnehmen können. Sie sind in der Meetingsliste speziell gekennzeichnet.

September-Pic-NA46.ch
Selbsthilfe & Genesung bei Narcotics Anonymous (NA)
NA Olten - Narcotics Anonymous-Anonymität-NA-Meeting-46-Olten-Solothurn-Schweiz-Selbsthilfe-Gruppe-NA Meeting-OLTEN-selbsttest-sucht
NA Meetings von Narcotics Anonymous

In dein erstes NA Meeting kommen

Such dir zuerst ein Meeting aus der Meeting-liste aus, das du gerne besuchen möchtest.

Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, zu der angegebenen Zeit oder vielleicht sogar etwas früher zu kommen. Meetings fangen meist pünktlich an und es ist angenehmer, wenn man genügend Zeit hat, sich in Ruhe einen Platz zu suchen. Viele Meetings bieten auch kostenlosen Kaffee und Tee an, den du dir gerne nehmen kannst.

Es kann sein, dass dich jemand anspricht oder fragt, ob du schon mal bei NA warst. Du kannst antworten, was du willst – dass du NA noch nicht kennst, dass du dir gerne mal ein Meeting ansehen willst, oder dass du sehen willst, ob NA was für dich ist – du bist auf jeden Fall immer herzlich willkommen. Vermutlich wirst du auch nach deinem Vornamen gefragt. Wichtig ist, dass du bei einem NA-Meeting nichts sagen musst, falls du das nicht willst.

Häufig begrüssen und verabschieden sich die Mitglieder bei einem Meeting mit einer herzlichen Umarmung. Wenn dir jemand eine Umarmung anbietet, entscheide selbst, ob du das möchtest oder nicht. Dies kann gerade, wenn du noch niemanden kennst, sehr ungewohnt und befremdlich sein und niemand wird dir böse sein, wenn du nein sagst!

Nach dem NA Meeting

Es kann sein, dass dich nach dem NA Meeting jemand anspricht. Falls du noch Fragen hast oder unsicher bist, kannst du auch selbst Leute (z.B. die Chair-Person) ansprechen. Es liegt häufig auch NA-Literatur aus, Faltblätter und Bücher, die das NA-Programm näher erklären. Die Faltblätter sind in der Regel kostenlos, die Bücher stehen zum Verkauf.

Die meisten NA Mitglieder sind freundlich und aufgeschlossen, denn viele können sich an ihr eigenes erstes Meeting erinnern und werden dir helfen wollen, damit du dich wohl fühlst. Es ist aber durchaus möglich, dass du dich bei deinem ersten NA Meeting unwohl oder fremd fühlst. Erfahrungsgemäss dauert es ein paar Meetingsbesuche, bis du einige Teilnehmer*innen persönlich kennst und beginnst, dich auf die Unterstützung und das Teilen im Meeting zu freuen. Deshalb empfehlen wir dir, einige unterschiedliche Meetings zu besuchen, bevor du entscheidest, ob du NA weiter besuchen möchtest.

Einige NA Begriffe

Während des NA Meetings werden einige Begriffe verwendet, die dir vielleicht ungewohnt vorkommen. Hier erklären wir dir einige davon:

Süchtige—wir bezeichnen uns selbst als Süchtige, da wir die Sucht als solche als das Problem erachten, nicht eine bestimmte Substanz.

Basic Text—dieses Buch ist unser Grundlagentext über Genesung in NA mit dem Titel Narcotics Anonymous

Geschlossene Meetings—Meetings nur für Süchtige oder Menschen, die glauben, dass sie ein Problem mit Drogen haben könnten

Gruppe—Mitglieder, die regelmässig ein oder mehrere Meetings abhalten, bilden eine NA-Gruppe (z.B. Meeting 46 ist eine Gruppe von über 80ig NA Gruppen in der Schweiz). Meist hat man eine Stammgruppe, geht aber auch oft zu mehreren Gruppen gleichzeitig.

Neue / Neuankömmlinge—neue NA-Mitglieder

Offene Meetings—Meetings, bei denen auch interessierte Nicht-Süchtige als Gäste willkommen sind

NA Sponsorin/NA Sponsor—erfahrenes NA-Mitglied, das Hilfe und Unterstützung an einem Sponsee durch die Zwölf Schritte anbietet (siehe Faltblatt #11, Sponsorschaft)

Teilen—persönliche Erfahrung mit Sucht und Genesung mitteilen